ACHTUNG: Diese Webseite verwendet Cookies! Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

OK
Start
Samstag, 23 Juli 2016 15:29

QRV auf der Fieldweek

Auf der Fieldweek sind wir in folgenden Betriebsarten QRV:

  • Kurzwelle SSB
  • 2m SSB
  • 2m / 70cm FM (DB0HBP)
  • HamNet-Telefon 31 53 00 71 32  (DLØPE)
  • Telnet auf den Fernschreiber: 44.225.94.186 Port 134 oder restic.ddns.net Port 134
  • HamNet-Chat

 

Freigegeben in Fieldday
Freitag, 22 Juli 2016 12:55

Die Fieldweek ist wieder international

In diesem Jahr ist die Fieldweek wieder international!
Neben Jugendlichen Teilnehmern aus Hessen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg hat es dieses Jahr auch unser OV-Mitglied Preben OZ1KAH aus Odense zum Luhberg geschafft.

Insgesamt bewohnen 16 Personen seit Mittwoch den Hügel und es werden noch mehr.

Auf Grund der Hitze sind wir mit dem Antennenaufbau etwas hinter dem Plan. Der Fernschreiber rattert noch nicht und auch der Spiderbeam wird erst am Freitagnachmittag aufgestellt.
Natürlich sind wir hier oben aber schon auf unserem Relais DB0HBP und auf 2m SSB QRV. Stefan DO7OZ war schon fleißig und hat ein paar Drahtantennen in die Bäume gehängt.
Die HamNet-Verbindung steht auch einwandfrei und man kann uns unter der SIP-Telefonnummer 3153007132 und in der "Betriebsart" Samsung CLP-300 Drucker auf 44.225.94.180 erreichen. Sobald der Fernschreiber läuft, kommt noch das Telnet-Gateway hinzu, so dass man aus dem HamNet oder Internet direkt auf das Telex-Papier schreiben kann.


Am Fuß des Hügels haben Bernd DK2AY und Jens DG1AAE schon einige Antennen gespannt und unser OV Mitglied David DM3BC hat sich mit ein paar Solarzellen und eigenem Stromgenerator komplett autark eingerichtet.


Wer sich unsere kleine Zeltstadt einmal ansehen möchte, kann uns noch bis zum 30.07. hier oben auf dem Luhberg besuchen.
Einfach ab der Adresse "Sundern 1, 31228 Peine" den Schildern "DL0PE" bis zum Luhberg folgen.

 

 

Freigegeben in Fieldday
Montag, 18 Juli 2016 09:32

Umleitung zur Fieldweek

Pünktlich zur Fieldweek gibt es im Peiner Ortsteil Stederdorf eine Straßensperrung auf dem Weg zum Luhberg.

Solange die Ortsdurchfahrt Stederdorf gesperrt ist, bitte von der A2 aus wie folgt zum Luhberg fahren:

Achtung: Die AS 52 Peine ist eine doppel-Ausfahrt mit Parallelfahrbahn. Wer aus Hannover kommt: die erste Abfahrt benutzen
Wer aus Braunschweig kommt, bitte AS52 Peine abfahren auf die Parallelfahrbahn und die zweite Ausfahrt benutzen.

Von der A2 Abfahrt Peine (52) nach Süden Richtung Stadtmitte abbiegen (B444).

Nur für PKW:

Direkt nach der JET-Tankstelle rechts abbiegen in die Kastanienallee.
Nach ca. 800m an der Kreuzung rechts abbiegen in die Sundernstraße u
nd weiterfahren bis zum Gasthaus "Zum Sundern".

Größere Fahrzeuge:

An der JET Tankstelle weiter geradeaus und dem Straßenverlauf für 1km folgen, vorbei am REWE und der Sparkasse.
An der Kreuzung rechts abbiegen in die Sundernstraße
und weiterfahren bis zum Gasthaus "Zum Sundern".

 Ab dem Gasthaus bitte den Schildern "DLØPE" folgen.

Freigegeben in Fieldday
Donnerstag, 07 Juli 2016 14:05

Fieldweek 2016 auf dem Luhberg

Die Jugendgruppe des OV Peine H20 veranstaltet vom 20.07.2016 bis 31.07.2016 für technikinteressierte Jugendliche und jung gebliebene zwischen 14 und 99 Jahren wieder die Fieldweek auf dem Luhberg.

Unter dem Motto "Funken und Technikbasteln unter freiem Himmel" stehen auch dieses Jahr neben Ausbildungsfunkbetrieb und einigen Bastelprojekten natürlich wieder Geocachen, Lightpainting , Schlauchbootfahren und Schwimmen im Eixer See, Filmabende, mehrere Fuchsjagden, viele spontane Aktionen oder einfach nur abhängen in den Hängematten auf dem Programm.

Mit Spiderbeam und UKW-Maste, mehreren Portabelstationen, 5kW-Generator, 1000 Liter Wassertank nebst Gartendusche, Grill, Kühlschrank und DIXI-Toiletten sind wir wieder bestens für eine Woche (über)leben in der Natur gerüstet.

Jens DG1AAE bringt wieder seinen Contest-Caravan mit, aus dem wir auf möglichst viel Power auf allen Kurzwellenbändern QRV sein werden.

Wenn das Wetter zu heiß für Funkbetrieb ist, fahren wir natürlich wieder zum Badesee. Ebenfalls möglich sind Fahrten zur Wasserski/Wakeboard Anlage.

Unsere Exkursion am Montag führt uns durch das Kohlekraftwerk Mehrum, wobei diese Führugn nichts für Höhen- und Platzängstliche ist.

Dienstag findet wieder eine amerikanische Amateurfunkprüfung im Wald statt. Wer also eine US Lizenz benötigt, sollte schnell anfangen zu lernen.

Am Mittwoch und Donnerstag veranstalten wir wieder unsere Fuchsjagden im Sommerferienprogramm in Ilsede (Hüttengelände) und Peine (Herzberg). 
Die Fieldweek-Teilnehmer können hierbei entweder als Betreuer mitgehen oder selbst nach den Füchsen suchen.

Am Samstag Abend findet dann unser Abschlussgrillen und die vorgezogene OV-Versammlung für August statt.

Leider werden wir dieses Jahr nicht zur Wassershow fahren, da die Autostadt dieses Event nicht mehr veranstaltet.

QRV sind wir wie immer auf unterschiedlichsten Frequenzen und Betriebsarten. Während Bernd und Jens die Kurzwellenbänder beleben, sind wir oben in Digimodes und den höheren Bändern ab 2m/70cm und HamNet online.

Der Fieldweek-Drucker ist wie immer mit dabei und unter der HamNet Telefonnummer 3153007132 wird man uns ebenfalls erreichen können. 
Für Nachrichten zwischendurch ist Olafs Fernschreiber natürlich über AMTOR und bestimmt auch wieder über TELNET aus dem HamNet und Internet erreichbar.

Die entsprechenden Adressen werden wir hier und auf dk0mav.ampr.org im HamNet veröffentlichen, sobald sie eingerichtet sind.

Ein neues Bastelprojekt gibt es dieses Jahr nicht, aber wir werden angefangene Restbestände aus den Vorjahren aufarbeiten. 

Während der Fieldweek sind wir auf dem Relais DBØHBP auf 439.125 MHz erreichbar.

Zur Anmeldung geht es unter folgendem Link

 

https://dl0pe.de/index.php/anmeldung

Wir freuen uns immer über Gäste und neugierige Besucher.

Wetterbericht

Waldbrandgefahrenindex des DWD

Graslandfeuerindex des DWD

Anreise mit dem Flugzeug:
Ziel: Hannover Flughafen (HAJ)
Dort in die S5 Richtung Hannover HBF
Dort umsteigen in den Regionalexpress nach Peine (Gleis 9)

Fahrtzeit vom Flughafen nach Peine: Ca. 1h.
Die Art der Anreise bitte bei der Anmeldung angeben. Abholung wird individuell vereinbart.

Anreise mit dem Zug:
Ziel: Peine Bahnhof

Die Art der Anreise bitte bei der Anmeldung angeben. Abholung wird individuell vereinbart.

Anreise mit dem Navi:
Gasthaus "Zum Sundern"
Sundern 1
31228 Peine

Ab dem Gasthaus bitte den Schildern "DLØPE" folgen.

Anreise ohne Navi:

Wegen Straßensperrung bitte folgende Route nehmen:

Von der A2 Abfahrt Peine (52) nach Süden Richtung Stadtmitte.
Direkt nach der JET-Tankstelle rechts abbiegen in die Kastanienallee.
Nach ca. 800m an der Kreuzung rechts abbiegen in die Sundernstraße und weiterfahren bis zum Gasthaus "Zum Sundern".

Ab dem Gasthaus bitte den Schildern "DLØPE" folgen.

Von der A2 Abfahrt Peine (52) nach Norden auf die B 444 Richtung Edemissen.
Nach ca 1km links ab auf die Straße "Zum Luhberg". Schild: "Luhberg-Sporthalle".
Nach 2km den Schildern "DLØPE" folgen und vor der Autobahnunterführung rechts auf den Schotterweg zum Luhberg abbiegen.

Parken:

Der Parkplatz vor der Schranke ist für Fielddayteilnehmer vorgesehen.
Tagesgäste parken bitte an der Weggabelung und gehen die restlichen 100m zu Fuß.

Bitte immer so parken, dass Rettungskräfte bis zur Schranke vorfahren können !
Bitte immer einen Parkplatz für den Fieldweek-Bus freihalten.

 

Bilder aus dem letzten Jahr: http://tinyurl.com/H20Fieldweek2015

Fragen oder Anregungen per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Freigegeben in Fieldday
Mittwoch, 08 Juni 2016 09:02

Workshop Antennenmessungen

Unser OV Mitglied Bernd DK2AY bietet bei gutem Wetter mittwochs am ca. 18 Uhr im kleinen Park vor der Clubstation Antennenmessungen an.
Bei Bedarf, d.h. vorheriger Meldung und Absprache mit Bernd bringt er das nötige Equipment mit.

Das konkrete Angebot ist ein Antennenanalyzer 1-54 MHz, Kreuzzeiger-Instrument für 2 m / 70 cm und ggf. auch Simulation mit EZNec sowie Bernds umfangreiche Erfahrung mit allen Arten von Antennen.
Der Schillerpark bietet genügend Freiraum um einen GFK-Mast aufzustellen oder die Antenne in die Bäume zu spannen und zu testen.

Darüberhinaus gibt Bernd Newcomern natürlich gerne Tipps zum Antennenaufbau oder welche Antenne bei begrenztem Platz - z.B. in einer Mietwohnung - am besten geeignet ist.

Wer dieses Angebot annehmen möchte, meldet sich bitte direkt bei Bernd Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Freigegeben in Funk und Technik
Seite 1 von 5